Game Jam Juni 2015
Schnorro • 29.06.2015



Der Monat Juni neigt sich dem Ende zu und wie es im Atelier so üblich ist, wird in dieser Zeit ein kleiner Wettbewerb veranstaltet. Es handelt sich nämlich um den Game Jam, welcher von Sabaku veranstaltet wird.
Bei dem Game Jam wird ein spezielle Aufgabenvorstellung vorgegeben und anhand dieses Themas muss ein Spiel erstellt werden. Für diese Aufgabe habt ihr insgesamt eine Woche Zeit, in der ihr eure Vorstellung von dem Game Jam umsetzen könnt.
Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich am Ende um ein umfangreiches Projekt handelt oder nur eine bis zwei Minuten Spielzeit zustande kommen.

Der Game Jam für den Monat Juni behandelt das Thema Behinderte Charaktere. Erstellt ein Spiel, in dem euer Held nicht ein perfektes Wesen mit übermenschlichen Fähigkeiten ist sondern durch eine gewisse Behinderung nicht die Möglichkeiten habt wie eine Person ohne eben dieses Handicap. Wie ihr dieses Thema umsetzt und welche Behinderung ihr darstellen wollt, bleibt euch überlassen.
Die einzige Bitte, die Sabaku an euch hat ist, dass ihr es nicht mit dem schwarzen Humor übertreiben solltet.
Solltet ihr keine passende Idee zu diesem Gebiet finden, dann dürft ihr auch einfach ein Projekt zu einem anderen Thema abgeben, wobei wir natürlich alle interessiert sind, wie Entwickler mit eben solch einer Thematik umgehen.

Für diesen Jam habt ihr bis zum Freitag, den 03.07.2015 um 23:59 Uhr Zeit, euer Projekt abzugeben.
Ein genaues Regelwerk und eine detaillierte Beschreibung des Game Jams findet ihr in der Präsentation von Sabaku. Diese erreicht ihr - HIER -.

Wir hoffen, ihr könnt euch auch für dieses etwas sensiblere Thema begeistern und nehmt daran teil. Wir freuen uns auf eure Abgaben.
Up to Date #26/2015
Schnorro • 28.06.2015



Viele interessante Dinge haben wir euch heute wieder einmal zu präsentieren. Um euch auf den Rückblick schon einmal einzustimmen, haben wir für euch schon einmal ein paar kleine Themen ausgesucht, die wir euch vorab präsentieren wollen.

Zum einen hat die Post ihre Arbeit noch nicht ganz eingestellt, denn ein Preis aus dem Screenshot-Wettbewerb „7 Deadly Sins“ hat bereits den Empfänger erreicht. Ein Bild dazu findet ihr - HIER -.

Wo ihr auch immer mal wieder einen Blick drauf werfen könnt, ist der Daily Game Dev Struggle, in dem Entwickler ihre Fortschritte bei ihren Projekten vorstellen. Egal ob ihr nur passiv an der Entwicklung teilnehmen möchtet oder selbst aktiv an eurem Spiel arbeitet. Ein Besuch lohnt sich immer und steigert sicherlich auch die Motivation, selbst dort an der Runde teilzunehmen. Das Thema um das es sich handelt ist - HIER - erreichbar.

Bevor wir nun zum Rückblick kommen, möchten wir euch auch noch einmal schnell auf den Game Jam für den Monat Juni begonnen hat. Bei dem Thema für diesen Monat geht es um behinderte Charaktere und ihr habt bis zum 03.07.2015 Zeit, hierzu ein kleinen Projekt abzugeben. Eine separate News wird hierzu aber auch noch in Kürze veröffentlicht. Das Thema zum Game Jam gibt es - HIER -

Nun aber die restlichen Themen, die diese Woche noch erwähnenswert sind.

Spiele und Vorstellungen

Aktueller Status von „Force“ und neues Bildmaterial
“Buntoki“ mit Musik von Stray
Leveldesign bei „CrossCode“ - Umgang mit Klippen und Höhenunterschieden
Konzept zum Projekt „Krieg der Einhörner“ vorgestellt
Mögliches Update zu „Akestas Tournament“ in der Überlegung
Neues Bildmaterial zum Spiel „Der Brief für den König“ veröffentlicht
Arbeiten an der Komplettlösung zu „Alternate - Virus of Ragnarök“ gehen voran

Ressourcen

Welche Angaben sind für eine Credit-Liste notwendig?
Neue Ressourcen für das „ORTP“ bereitgestellt

Community

"Die Tribune vom RPG-Maker“ - lasst die Spiele mit Maker-Charakteren beginnen
Status-Update zum Community-RPG „Metropolis“
Let's pixel again - „Ein Herz für Pixel“ geht weiter
Unterwegs in Düsterburg - Remake
Schnorro • 26.06.2015



Es gibt einige Spiele in der RPG-Maker Welt, um die ist keiner von uns herumgekommen. Unter anderem gehört zu diesen Spielen auch Unterwegs in Düsterburg und veröffentlicht wurde es in 2003 von dem Entwickler Grandy.
Sollte einem unter euch dieses Spiel nicht bekannt sein, dann schlagen wir euch folgendes vor: Schaut einfach mal HIER vorbei.
Dort findet ihr alle Informationen rund um das Spiel Unterwegs in Düsterburg.

Jetzt fragt ihr euch aber sicherlich, wieso stellen wir euch ein Spiel vor, was wahrscheinlich die meisten Leute eh schon kennen und dazu noch aus dem Jahre 2003 stammt.
Die Antwort ist relativ simpel und lässt sich aus dem Titel dieses Artikels auch gut ableiten.

In 2012 hat Grandy angekündigt, sein oft gespieltes Spiel neu aufzulegen und somit ein Remake zu erschaffen. Mit Begeisterung hat das Atelier die Entwicklung anhand seiner Tagebücher verfolgt und was haben wir uns gefreut, wenn er mal wieder Bildmaterial zur Verfügung gestellt oder eine seiner neuen Ideen vorgestellt hat.
Nach einiger Zeit ist es jedoch um Grandy ruhig geworden. Das hat sich aber nun geändert. Denn vorgestern hat er uns nicht einen neuen Screenshot von seiner neuen Version vorgestellt sondern gibt uns, den Fans, gleich ein zweiundzwanzig minütiges Teaser Video von dem Schauplatz „Burg Rabenstein“. Dazu kommentiert Grandy jedes auch noch so klein wirkende Detail der Burg, so dass wir als Zuschauer uns nur eins denken – wann erscheint die erste spielbare Demoversion von dem Remake.
Den Link zum Teaser-Video findet ihr hier: Burg Rabenstein Teaser-Video

Bis es soweit ist, müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden und uns mit den Bildern und Videos begnügen.



Wir hoffen, euch mit diesem kleinen Artikel Unterwegs in Düsterburg wieder schmackhaft gemacht zu haben. Vielleicht haben wir es ja auch geschafft, den einen oder anderen zu motivieren, noch einmal das alte Spiel aus der Festplatten-Schublade zu holen und eine Zeit voller Abenteuer und Gefahren in Düsterburg zu verbringen.

Wenn ihr Grandy auf Schritt und Tritt verfolgen möchtet um ja keine Informationen rund um das Remake zu verpassen, dann folgt ihm doch einfach auf seiner Seite bei Facebook:
Offizielle Facebook-Seite zu „Unterwegs in Düsterburg“.
Screenshot-Contest „7 Deadly Sins“ - Siegerehrung
Schnorro • 22.06.2015



Habt ihr auf der faulen Haut gelegen, bis es gestern Abend so weit war? Oder habt ihr euch die Zeit mit Speis und Trank vertrieben. Was es auch war, nun können wir eure Lust stillen, und zwar mit der Auswertung des Screenshot-Contests „7 Deadly Sins“. Manch einer von euch hat darauf bestimmt schon gierig gewartet. Doch seid nicht eifersüchtig, wenn ihr nicht den Platz belegt habt, den ihr euch erhofft habt. Auch solltet ihr euch nicht ärgern, wenn die eine oder andere Bewertung etwas schärfer ausgefallen ist. Denn Eitelkeit war noch nie der Weg zum Ziel.

Ausgerichtet wurde dieser Wettbewerb von „Caro“, die uns den Auftrag gab, mit einer Auswahl an Sünden einen Screenshot zu erstellen. Welche der Sünden abgebildet werden sollte lag in den Händen der Teilnehmer. Insgesamt haben sich 13 Personen dieser Aufgabe angenommen und so ist eine wunderbare Sammlung von Screenshots entstanden.

Wie es bei Wettbewerben üblich ist, kann nur eine Person gewinnen. In diesem Fall handelt es sich um Sabaku, die mit ihrer Abgabe und einer Punktzahl von 42 den ersten Platz belegt.



Aber es war ein knappes Rennen um den Sieg, denn mit 41,5 Punkten liegt Stoep nur einen halben Punkt hinter der Erstplatzierten.



Die bronzene Medaille konnte sich Memorazer mit insgesamt 39 Punkten sichern.



Die restlichen Platzierungen sowie alle Abgaben findet ihr - HIER -. Dieser Link führt euch zur Siegerehrung. Dort dürft ihr gerne euren persönlichen Favoriten küren und selbstverständlich auch Glückwünsche oder Kritik hinterlassen.

Wir möchten hiermit Sabaku zum ersten Platz gratulieren und uns auch bei allen anderen Teilnehmern bedanken. Ohne euch wäre so ein Wettbewerb nicht möglich.
Dank gebührt aber nicht nur denen, die mit viel Fleiß ein Bild eingereicht haben, sondern auch der Veranstalterin Caro sowie der Jury, die dieses mal aus Ben, Auratus, Gendrek, Icetongue und Cornix bestand.

Wir hoffen, ihr alle hattet euren Spaß mit diesem Wettbewerb und vielleicht sehen wir uns beim nächsten mal schon wieder.

Einen guten Start in die Woche wünscht euch
Euer RPG-Atelier-Team
Up to Date #25/2015
Schnorro • 21.06.2015



An diesem Sonntag gibt es eigentlich nicht viel zu berichten. Außer einer Sache. Die Auswertung des Screenshot-Contests „7 Deadly Sins“ ist endlich da. Und die Abgaben können sich sehen lassen.
Eine separate News hierzu wird aber auch noch in Kürze veröffentlicht, in dem ihr dann mit den nötigen Informationen versorgt werden.

Ansonsten ist hier wieder der gewohnte Wochenrückblick.

Spiele und Vorstellungen

Update zum Stand bei „Estarmaror - Verschwunden im Nichts“
Zurück zu den Wurzeln - „Der Fluch des Einhorns“ ist wieder da
Patch 1.1 zu „Tanos The Adventure“ erschienen
“Don's Adventure“ erhält ein Update auf Version 1.5
Erster Teil der Komplettlösung zu „Akestas Tournament“ veröffentlicht
Kurzes Statusupdate zu „Eskalna“ erschienen
Neuer Informationsstand zu „Conception“ - zusätzlich zwei Konzeptzeichnungen vorgestellt
Angebot für eine bessere Version vom Spiel „Im Reich des Himmelsdrachen“ steht
“Eternal Legends 2“ - Informationen zum aktuellen Bearbeitungsstand
Eine mögliche Demoversion steht vor der Haustür - Projekt „NETWORK“ und ein kurzer Beitrag mit Informationen
Neue Demo zum Spiel „R for Revolution“ veröffentlicht
Neues Bildmaterial zu „DEEP 8“ erschienen
Die "Sternenkind-Saga“ braucht euch – Pixler für die Kriegsherrenedition gesucht

Game-Design

Konzept “Chasing the Reverb“ - Arbeit wieder aufgenommen
Neues Menüdesign zur Bewertung freigegeben
Wo liegen die Grenzen bei der Entwicklung eines Spiels - Thema Tabus bei Spielen

Ressourcen

Neues Musikstück von „IndependetArt“ vorgestellt
Spielvorstellung: EMDES 2 + Erayu
Schnorro • 18.06.2015



Wie euch schon aufgefallen ist, stehen oben bei den neu erschienen Spielen noch zwei Projekte, die wir leider noch nicht genauer vorstellen konnten.
Daher wird dies nun nachgeholt, so dass ihr auch hier einen kleinen Überblick darüber bekommt, worum es sich überhaupt handelt.



Mit dem Spiel “EMDES 2“ präsentiert uns Sölf eine Neuauflage seiner alten Demo. Die neue Version hat sich nicht stark verändert, jedoch kann gesagt werden, dass der Umfang auf das doppelte angestiegen ist. Somit kann hier von einem umfangreichen Update gesprochen werden.

Angelehnt ist EMDES 2 an dem Spiel „Etrian Odyssey. Die Truppe aus dem ersten Teil wird hier nun wieder ins Feld geführt. Dabei könnt ihr den Charakteren der Gruppe eine von acht Klassen zuordnen. Ziel der Unternehmung ist es, ein Labyrinth zu erforschen.
Das Labyrinth selber besteht aus verschiedenen Schichten und Ebenen, wobei euch auf jeder Ebene Ereignisse verschiedenster Art und kniffelige Aufgaben erwarten. Erschwert wird die Expedition durch diverse Gegner, die das Vorankommen der Gruppe behindern wollen. Um von den Strapazen der Reise einmal zu entspannen, kann die Truppe in einer Bar oder einem Laden Kraft tanken, neue Aufgaben annehmen oder auch Ausrüstung kaufen.



Kurz und bündig
Name: EMDES 2
Entwickler: Sölf
Status: Demoversion (2.1)
Genre: Abenteuer
Spielzeit: über 10 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker 2003
Größe: ca. 90 MB

Habt ihr auch Interesse daran, die Geheimnisse des Labyrinths zu lüften, dann wagt den Schritt ins Unbekannte und besucht die Vorstellungsseite. Dort findet ihr den Link zum Download von EMDES 2 sowie zusätzliche Informationen.




Das nächste Spiel trägt den Namen “Erayu“ und wurde von Lucy Fox erstellt. Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Click&Point Abenteuer, welches mit dem RPG Maker XP entwickelt wurde. Mit dem Update auf Version 5 wurde nun auch das fünfte Kapitel eingefügt. Solltet ihr eine ältere Version des Spiels haben, so müsst ihr keine Angst haben. Eure Spielstände sollten mit der aktualisierten Demo kompatibel sein.

Josh und Alex sind Brüder und leben zusammen mit ihren Eltern. Dieses Leben kann als normal bezeichnet werden, wobei sich Josh oft vom Alltag gelangweilt fühlt und seine Zeit daher lieber mit Videospielen verbringt. Leider teilt sein Vater seine Ansichten nicht und stempelt die Spielerei als Zeitverschwendung ab. Als dann auch noch seine Mutter stirbt, werden die Meinungsverschiedenheiten zwischen Josh und seinem Vater immer größer.
Aus diesem Grund versucht er, sich noch weiter von dem normalen Leben abzuschotten. Dies gelingt ihm auch, als er in einem Laden ein Spiel entdeckt, dass in der Welt „Eraya“ spielt. Außer ihm scheint aber niemand dieses Spiel zu kennen. So verbringt er immer mehr Zeit in der virtuellen Welt bis Josh kaum noch zwischen Spiel und Realität unterscheiden kann.



Kurz und bündig
Name: Erayu
Entwickler: Lucy Fox
Status: Demoversion (5.0.2)
Genre: Abenteuer
Spielzeit: ungefähr 2,5 bis 3,5 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker XP
Größe: ca. 160 MB

Hört es sich interessant an, in die Welt von Erayu hinein zu tauchen? Falls ja, dann beeilt euch und schaut auf der Vorstellungsseite vorbei. Neben dem Link zum Download und der offiziellen Homepage erhaltet ihr hier auch ausführliche Informationen zu den Charakteren, dem Spielprinzip und anderen Informationen.


Auch wenn diese beiden Spiele schon vor etwas längerer Zeit veröffentlicht wurden, so hoffen wir doch, dass einige von euch durch diese News noch einmal darauf aufmerksam geworden sind und diese beiden Projekte antesten.
Im Anschluss daran dürft ihr gerne in den Themen mit den Präsentationen einen Kommentar hinterlassen. Die beiden Entwickler würden sich bestimmt darüber freuen.
Screenshot Contest: 7 Deadly Sins
Cepanks • 12.06.2015



Die Aufgabe:

Stellt eine der sieben Todsünden auf einem Screenshot dar. Dabei darf keine Schrift oder Typographie benutzt werden - die jeweilige Todsünde soll rein aus der Szene erkennbar sein. Der Screenshot muss in der abgegebenen Form ingame zu sehen sein und darf nicht mit Grafikprogrammen o.Ä. nachbearbeitet werden.

Was sind die Todsünden und wo finde ich Informationen zu dem Thema?

Tja, wieder einmal schlägt Caros erzkatholische Ausbildung zu!

Die sieben Todsünden sind:
• Zorn (lat.: Ira) - Symbolismus: Rot, Feuer, Blitze, Peitsche
• Hochmut (lat.: Superbia) - Symbolismus: Violett, Pfauen, Spiegel
• Völlerei (lat.: Gula) - auch: Selbstsucht, Maßlosigkeit - Symbolismus: Delikatessen, Weintrauben,
• Wollust (lat.: Luxuria) - Symbolismus: überraschenderweise Blau, Wasserfälle, Wirbelstürme, Erotik
• Faulheit (lat.: Acedia) - Symbolismus: (Leider keine klassischen Symbole)
• Neid (lat.: Invidia) - Symbolismus: Grün, Schlangen, Efeu, aus irgendeinem Grund Hunde
• Gier (lat.: Avaritia) - Symbolismus: Gold (d'uh), Luxus, Diamanten


Wie lange geht das ganze?

5 Tage. Abgabefrist ist der 16.06. um 23:59.

Gibt es was zu gewinnen?

Neben der Ehre? Ja! Der erste Platz bekommt ein Set aus drei schicken Buttons mit Bezug zum Contest, der zweite Platz bekommt immerhin einen sexy Button zum Anstecken. Yay!


Was ist erlaubt?

Alle RPG-Maker und Game-Maker.

Noch Fragen? Alles weitere gibt's im Forum!
Spielvorstellung: Das Opfer + Imagination
Schnorro • 11.06.2015



Insgesamt zwei Spiele hat der Ten Word Contest 2015 hervorgebracht. Ziel war es dabei, aus zehn vorgegebenen Begriffen ein Projekt zu erstellen.
Diese lauteten wie folgt:
Spinne | Gruft | Verstörend | Einsam | Konflikt | Opfer | Geburt | Blond | Saufgelage | Strudel

Um welche Spiele es sich handelt, das möchten wir euch nun zeigen.



Bei dem ersten Spiel handelt es sich um das Projekt “Das Opfer“ von Kelven. Wie wir es von Kelven gewohnt sind, präsentiert er sein Spiel in seinem eigenen Grafikstil. Hinzu kommt noch ein Kampfsystem, welches mit Ideen aus den verschiedenen Diskussionsthemen bestückt wurde.

Das Leben einer Spinne mag einem Außenstehenden sehr langweilig vorkommen. Tagein tagaus nur an den Wänden entlang krabbeln und Netze spinnen. Doch die Spinne, um die es hier geht, muss sich plötzlich mit ganz anderen Dingen beschäftigen. Denn sie ist auf einmal zu einem Menschen geworden und muss nun mit dieser Situation zurechtkommen. Begleitet wird die menschgewordene Spinne von einem empfindsamen Roboter, einem geheimnisvollem Jungen und einem Piraten.
Dem gegenüber steht das Problem, dass die Gruppe von einem sinkenden Schiff flüchten muss und ihnen dabei ein gefräßiger Gott im Nacken sitzt.



Kurz und bündig
Name: Das Opfer
Entwickler: Kelven
Status: Vollversion (1.1)
Genre: Abenteuer
Spielzeit: ungefähr 2 Stunden
Erstellt mit: RPG Maker XP
Größe: ca. 40 MB

Wollt ihr der kleinen Spinne helfen, als Mensch durch das Leben zu kommen, dann geht doch einfach auf die Vorstellungsseite zum Spiel Das Opfer. Dort erfahrt ihr alles wichtige und erhaltet auch den Link zum herunterladen.




Das zweite Spiel aus dem Wettbewerb wurde von Tasuva erstellt. Einem genauen Genre kann dem Projekt “Imagination“ schwer zugeordnet werden. Am ehesten würde aber wohl der Stil des Abenteuers und des Horrors zutreffen, obwohl die Spielweise nicht an ein klassisches Abenteuerspiel erinnert. Hier würde wohl dann eher der zweite Stil zutreffen, nämlich das es sich um ein düsteres Psychodrama handelt.

Als fünfzehnjähriger Junge lebt „Dorian“ sehr zurückgezogen. Vor allem die Tatsache, dass sein Vater selbst auch abweisend auftritt macht es ihm nicht leicht. Und so wird er auch in der Schule als Außenseiter angesehen. Um dieser Einsamkeit zu entgehen flüchtet Dorian in Träume und Vorstellungen. In diesen kann er selbst bestimmen, wie die Welt aussieht. Im Laufe der Zeit verliert er jedoch die Kontrolle über seine Gedanken und seine Träume werden immer dunkler und seltsamer. Er könnte sogar meinen, diese Vorstellungen würden ihn verfolgen.



Kurz und bündig
Name: Imagination
Entwickler: Tasuva
Status: Vollversion (1.0)
Genre: Sonstiges
Spielzeit: weniger als eine Stunde
Erstellt mit: RPG Maker 2003
Größe: ca. 20 MB

Begleitet Dorian in seinen Träumen und findet heraus, was es mit den geheimnisvollen Veränderungen auf sich hat. Den Link zum Download von Imagination findet ihr in seiner Präsentation, klickt dazu einfach auf den folgenden LINK. Dort erhaltet ihr auch noch weitere Informationen zu diesem Projekt.


Mit diesen zwei Projekten also ist der Wettbewerb zu Ende gegangen. Wer weiß, ob in nächster Zeit noch das eine oder andere Projekt, was nicht fristgerecht abgegeben werden konnte, vorgestellt wird. Bis dahin wünschen wir euch mit diesen Spielen viel Spaß. Und über Kommentare und Kritik sind die Entwickler sicherlich dankbar. Schaut also einfach mal in den Themen zur Vorstellung vorbei.
Up to Date #23/2015
Schnorro • 07.06.2015



Wieder ist es Sonntag. Und wieder hatten bestimmt einige von euch ein langes Wochenende genießen können und das sogar bei bestem Sommerwetter. Hoffentlich habt ihr einen ordentlichen Schluck Sonne getankt. Sei es beim Besuch den örtlichen Badesees, auf dem Balkon mit dem Geruch frischer Holzkohle oder vielleicht auch einfach bei einer kleinen Tour durch Stadt oder Land.
Um euch trotzdem mit allen nötigen Informationen zu versorgen, was diese Woche im Atelier so passiert ist, kommt hier wieder ein Up to Date.
Auch könnt ihr euch für die nächste Woche wieder auf ein paar Vorstellungen von neuen Spielen gefasst machen. Damit hier auch wieder etwas Regelmäßigkeit eingekehrt. Bis dahin viel Spaß mit dem Wochenrückblick.


Spiele und Vorstellungen

Miniupdate auf Version 5.0.2 von „Erayu“
Do you speak ... - englische Version von „Pokémon Dawn“ erschienen
Neue Infos zum Konzept „Castle of Vampires“ veröffentlicht
“EMDES 2“ auf Version 2.1 geupdatet
Auf Vordermann gebracht - die Vorstellung zu „Blitzball“
Version 1.3d für „POKéMON - Rabenschwarze Edition“ veröffentlicht
Cross Central - eine Seite für alle Unterstützer von „CrossCode“ bei IndieGogo
Fehlerausbesserung bei „Das Opfer“ - neuer Download verfügbar
Neues Konzept zu „Der Fluch des Amandla“ vorgestellt
Update zu „Estarmaror“ veröffentlicht
Hier gibt es den aktuellsten Spieleberater zur „Sternenkind-Saga“

Game-Design

Soll Ausrüstung im Kampf gewechselt werden können?
Wie kann ein langer Aufenthalt in einem Gebiet spannend gestaltet werden?
Perfektionismus - Untergang oder Segen für ein Spiel?
Welche Designfallen sind euch schon untergekommen?
Leicht, Mittel, Schwer - braucht es mehrere Schwierigkeitsgrade?

Technik

Hiro-sofT und seine „GameMaker Engine“ Werke